Rudi Pöchacker
Shiatsu Shiatsu ist eine aus Japan stammende manuelle Form der Körperarbeit. Basierend auf den Lehren der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) arbeiten Shiatsu Praktiker mit dem Meridiansystem und dem Konzept der füf Elemente. Mittels Händen, Fingern, Ellbögen oder Knien wird stabiler Druck in tiefe Gewebsschichten erzielt. Dadurch können Blockaden gelöst und der Fluss der Lebensenergie (Chi) ausgeglichen werden. Diese Techniken werden durch Akupunkturpunkte, Dehnungen von Muskeln und Rotationen von Gelenken ergänzt. Schröpfen, Moxibustion und Ingwerkompressen runden die Praxis ab. Eine Behandlung findet voll bekleidet auf einem speziellen Futon statt und dauert ca. 50 Minuten. Durch den ganzheitlichen Ansatz wird jede Shiatsu- Behandlung individuell auf den einzelnen Menschen und seine Lebensumstände angepasst.
Wo kann Shiatsu helfen? Bei: Beschwerden des Bewegungsapparates wie z.B.: Hexenschuss Verspannungen im Rücken-, Schulter- und Nackenbereich Erschöpfung – Burn Out Kopfschmerz – Migräne Verdauungsproblemen Zyklusbeschwerden Zur Unterstützung bei Rehabilitation nach Unfällen oder Krankheiten Aku-Taping: ist ein Therapieverfahren, das auf der Grundlage von Kinesio-Tapings weiterentwickelt wurde. Beim Aku-Taping werden zusätzlich die Prinzipien der TCM einbezogen und die Tapes gezielt auf die Meridianverläufe oder Akupunkturpunkte angebracht. Dadurch werden Schmerzen reduziert, Verspannungen gelöst, Gelenke stabilisiert und Musekeldysbalancen korrigiert.
Rudi Pöchacker
Shiatsu Shiatsu ist eine aus Japan stammende manuelle Form der Körperarbeit. Basierend auf den Lehren der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) arbeiten Shiatsu Praktiker mit dem Meridiansystem und dem Konzept der füf Elemente. Mittels Händen, Fingern, Ellbögen oder Knien wird stabiler Druck in tiefe Gewebsschichten erzielt. Dadurch können Blockaden gelöst und der Fluss der Lebensenergie (Chi) ausgeglichen werden. Diese Techniken werden durch Akupunkturpunkte, Dehnungen von Muskeln und Rotationen von Gelenken ergänzt. Schröpfen, Moxibustion und Ingwerkompressen runden die Praxis ab. Eine Behandlung findet voll bekleidet auf einem speziellen Futon statt und dauert ca. 50 Minuten. Durch den ganzheitlichen Ansatz wird jede Shiatsu-Behandlung individuell auf den einzelnen Menschen und seine Lebensumstände angepasst.
Wo kann Shiatsu helfen? Bei: Beschwerden des Bewegungsapparates wie z.B.: Hexenschuss Verspannungen im Rücken-, Schulter- und Nackenbereich Erschöpfung – Burn Out Kopfschmerz – Migräne Verdauungsproblemen Zyklusbeschwerden Zur Unterstützung bei Rehabilitation nach Unfällen oder Krankheiten Aku-Taping: ist ein Therapieverfahren, das auf der Grundlage von Kinesio-Tapings weiterentwickelt wurde. Beim Aku-Taping werden zusätzlich die Prinzipien der TCM einbezogen und die Tapes gezielt auf die Meridianverläufe oder Akupunkturpunkte angebracht. Dadurch werden Schmerzen reduziert, Verspannungen gelöst, Gelenke stabilisiert und Musekeldysbalancen korrigiert.